ICC - Mission Statement

Die Qualität von Wasser ist in allen Lebensbereichen für die menschliche Gesundheit von grundlegender Bedeutung. Weltweite intensive Aktivitäten spiegeln diese Relevanz auch auf Ebene der Forschung und Wissenschaft wider.

Um diesem Stellenwert gerecht zu werden, wurde – nach einer 2-jährigen Pilotphase – das neue interuniversitäre Kooperationszentrum Wasser und Gesundheit zwischen der Technischen Universität Wien und der Medizinischen Universität Wien nunmehr offiziell gegründet.

Die Schwerpunkte unseres Zentrums sind einerseits, Forschung und Lehre auf internationalem Niveau durchzuführen, sowie andererseits, die wissenschaftliche Führungsrolle im nationalen Kontext im Bereich Wasser und Gesundheit – als kompetenter Partner für die öffentliche Hand und die Wirtschaft – in Anspruch nehmen zu können.

Im Fokus unserer Tätigkeit stehen die Entwicklung innovativer Konzepte, neuer physikalisch-chemischer, mikrobiologischer und molekularbiologischer Methoden sowie numerischer Modelle zur Untersuchung der Wasserqualität in hygienischer Hinsicht. Neben dem Bezug zur direkten Nutzung bzw. Nutzbarkeit von Wasser durch den Menschen dienen diese Konzepte/Methoden/Modelle als Basis für die wissenschaftliche Untersuchung aquatischer Systeme.

Die dadurch gewonnenen Erkenntnisse werden zur Ableitung effektiver und nachhaltiger Managementmaßnahmen bezogen auf die Art der Nutzung (Trinkwasser, Badewasser, Wasser für den medizinischen Bereich etc.) verwendet. Der präventive Anspruch bezogen auf Auswirkungen auf die menschliche Gesundheit und der damit verbundene gesellschaftliche Mehrwert stehen somit direkt in Verbindung zur grundlagenwissenschaftlichen Tätigkeit der Forschungskooperation.