ICC / News

Alex Chik aus der Arbeitsguppe Hydrologie des ICC gewann den Vienna Science Slam 2014


Alex Chik - Gewinner des Vienna Science Slam 2014

© Roland Rudolph | Alex Chik - Gewinner des Vienna Science Slam 2014

Der “Science Slam Vienna” ist ein jährlich stattfindender Wettbewerb, in dem die Teilnehmer ihre wissenschaftliche Arbeit innerhalb von 6 Minuten einem öffentlichen Publikum in kreativer und inspirierender Weise darstellen sollen. Der diesjährige Science Slam fand mit Unterstützung des Bundesminsteriums für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft, des lokalen TV Senders Okto und der Firma Media Productions am 11. November im Wiener Metropol statt. Der Gewinner des Bewerbes wurde durch eine kollektive Abstimmung des aus 450 Personen bestehenden Publikums erwählt: der „Slammer“ mit der überzeugendsten, verständlichsten und kreativsten Präsentation wurde zum Sieger erklärt.

Der diesjährige Gewinnertitel "Kaltes klares Wasser: Messen des Unmessbaren" wurde von Alex Chik, einem Doktoratsstudenten der TU-Wien aus der Arbeitsgruppe von Alfred Paul Blaschke, die Teil des ICC Water & Health ist, siegreich präsentiert. Die Präsentation hob den dringenden Bedarf an der Verbesserung des Verständnisses über den Transport von Krankheitserregern in komplexen, natürlichen Systemen (wie Grundwasserkörpern und Uferfiltrationsbereichen) hervor, welches für die nachhaltige Sicherung unserer Trinkwasserressourcen nötig ist. Interdisziplinäre Ansätze, die die Bereiche Wasseraufbereitungstechnik, Hydrogeologie, Mikrobiologie und Statistik umfassen, sind essenziell für den Wissensgewinn über die Leistungsfähigkeit dieser komplexen Systeme. Alex Chiks Sieg hat ihn zur Teilnahme am Österreichischen Science Slam Finale im Mai 2015 qualifiziert.